Dirk Baecker, lehrt Kulturtheorie und Kulturanalyse an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee. Er studierte Soziologie und Nationalökonomie in Köln, Paris und Bielefeld. 1996 wurde er auf den Reinhard-Mohn-Stiftungslehrstuhl für Unternehmensführung, Wirtschaftsethik und sozialen Wandel an der Universität Witten/Herdecke berufen, 2007 an die Zeppelin Universität. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die soziologische Theorie, die Wirtschafts- und Kulturtheorie, die Organisationsforschung und die Managementlehre. Publikationen: »Form und Formen der Kommunikation« (2005), »Studien zur nächsten Gesellschaft« (2007). Im Picus Verlag erschien 2009 in der Reihe der Wiener Vorlesungen »Die Sache mit der Führung«.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.