Ernst H. Gombrich, geboren 1909, gestorben 2001, studierte Kunstgeschichte in Wien, Promotion 1933. 1936 ging er an das Warburg Institute nach London, dem er von 1959 bis 1976 als Direktor vorstand. Er wurde englischer Staatsbürger und 1972 in den Adelsstand erhoben. Gombrich war einer der bedeutendsten Kunsthistoriker seiner Zeit, Autor zahlreicher Standardwerke zur Kunstgeschichte und Träger höchster internationaler Auszeichnungen. Im Picus Verlag erschien von ihm »Künstler, Kenner, Kunden« in der Reihe Wiener Vorlesungen.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.