Gerhard Kromschröder wurde 1941 in Frankfurt am Main geboren und studierte dort Germanistik, Soziologie und Kunstgeschichte. Lokalredakteur im Emsland (Niedersachsen), stellvertretender Chefredakteur des legendären Frankfurter Satireblattes »Pardon« sowie Reporter des »Stern« in Hamburg und dessen Nahost-Korrespondent in Kairo und Bagdad. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, unter anderem: »Ansichten von innen – Als Nazi, Rocker, Ladendieb und strammer Katholik unterwegs«, »Ich war einer von ihnen – Enthüllungsreportagen«, »Bilder aus Bagdad – Mein Tagebuch«. Im Picus Verlag erschien die Theodor-Herzl-Vorlesung »Ach, der Journalismus. Glanz und Elend eines Berufsstandes«.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.