Hermann Haken, geboren 1927 in Leipzig, emer. Universitätsprofessor am Institut für Theoretische Physik der Universität Stuttgart, Leiter des dortigen Zentrums für Synergetik, ist Pionier der Theorie des Lasers und Begründer der Synergetik. 1959–1961 Gastwissenschafter an der University of Liverpool, an der Cornell University und am Bell Telephone Laboratory in Murray Hill. 1961–1995 o. Professor in Stuttgart. Forschungsaufenthalte in Japan, Frankreich, Italien und den USA, Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher sowie mehrere hohe nationale und internationale Auszeichnungen, darunter die Aufnahme in den Orden »Pour la mérite«. Im Picus Verlag erschien in der Reihe Wiener Vorlesungen »Die Selbstorganisation komplexer Systeme. Ergebnisse aus der Werkstatt der Chaostheorie«.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.