Horst-Eberhard Richter, geboren 1923, Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie. Ausbildung zum Psychiater und Psychoanalytiker, Praxis und Lehrtätigkeit in Berlin. 1973–1991 geschäftsführender Direktor des Zentrums für psychosomatische Medizin, später Leiter des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt/Main. 2004 Gastprofessur an der Universität Wien. Horst-eberhard Richter starb 2011. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter in der Reihe Wiener Vorlesungen im Picus Verlag gemeinsam mit Hubert Christian Ehalt »Zur Epidemie der Gewalt« sowie »Anfang und Ende der Egomanie«.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.