Michael Mitterauer, geboren 1937, 1971–2003 Professor für Sozialgeschichte am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien. 2004 Deutscher Historikerpreis für »Warum Europa? Mittelalterliche Grundlagen eines Sonderwegs«. In Anschluss an dieses Buch historisch vergleichende Studien zwischen Europa und dem islamischen Raum, etwa: »Religion und Massenkommunikation. Buchdruck im Kulturvergleich« (2004), »Schreibrohr und Druckerpresse. Transferprobleme einer Kommunikationstechnologie« (2008) oder »Roggen, Reis und Zuckerrohr. Drei Agrarrevolutionen des Mittelalters im Vergleich« (2008). Im Picus Verlag erschien zuletzt »Parlament und Schura. Ratsversammlungen und Demokratieentwicklung in Europa und der islamischen Welt« (2009).

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.