Ottokar Uhl, geboren 1931 in Wolfsberg, Kärnten. Studium bei Lois Welzenbacher und Konrad Wachsmann; eigenes Architekturbüro in Wien 1959–92. 1969–70 Gastprofessur an der Washington University, 1974–96 o. Professor an der Universität Karlsruhe (Lehrstuhl für Bauplanung und Entwerfen); zahlreiche Preise und Auszeichnungen.
Realisierungen auf dem Sektor des Kirchenbaus, Einfamilienhäuser, sozialer Wohnbau, Kindergärten etc. vor allem in Österreich, aber auch in Deutschland und außerhalb Europas. Ottokar Uhl starb 2011 in Wien. Im Picus Verlag erschienen von ihm mehrere Bücher, zuletzt »Gegen-Sätze. Architektur als Dialog« (2003).

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.