Roland Innerhofer lehrt Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien. Zahlreiche Arbeiten zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, zur Phantastik, Theorie und Praxis der Avantgarden, Medienästhetik sowie zum Wechselverhältnis von Literatur, Technik, Architektur, Film und neuen Medien. Buchpublikationen u.a.: (Hg. zus. mit Karin Harrasser): »Bauformen der Imagination. Ausschnitte einer Kulturgeschichte der architektonischen Phantasie« (2007); (Hg. zus. mit Katja Rothe und Karin Harrasser): »Das Mögliche regieren: Gesellschaftsutopien zwischen Möglichkeitssinn und Machtphantasmen. Literatur – Medien – Wissenschaft« (2010). Im Picus Verlag veröffentlichte er, gemeinsam mit Evelyne Polt-Heinzl, »Peter Altenberg – prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen« in der Reihe »Wiener Vorlesungen«.

Peter Altenberg – prophetischer Asket mit bedenklichen Neigungen wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt. Kasse Warenkorb ansehen

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.