William M. Johnston, 1936 in den USA geboren, ist Autor der österreichischen Kultur- und Geistesgeschichte: »Ideen und Gesellschaft im Donauraum 1848 bis 1938« (1974/2006). Professor emeritus der Europäischen Kulturgeschichte an der Universität von Massachusetts, Amherst, wohnt seit 2000 in Melbourne, Australien. Im Picus Verlag erschien in der Reihe der Wiener Vorlesungen »Visionen der langen Dauer Österreichs«.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.