Der Picus Verlag trauert um Renée Wiener

erstellt am 06 Juni, 2018

Unablässig und voller Mut kämpfte Renée Wiener zeitlebens für Verfolgte, Minderheiten und Benachteiligte. Sie ist am 05.06.2018 verstorben.

Renée Wiener, 1924 in Wien geboren, flüchtete mit ihrer Familie 1938 nach Belgien und Frankreich. Dort schloss sie sich bald einer Widerstandsgruppe an und kam später in die Résistance. Zahllose jüdische Kinder haben ihr ihr Leben zu verdanken. Nach dem Zweiten Weltkrieg wanderte sie in die USA aus, wo sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte. Renée Wiener wurde 2010 mit dem Titel »Madame le Commandeur«, einer der höchsten Ehrungen des französischen Staates, ausgezeichnet. Im Picus Verlag erschienen 2012 ihre Erinnerungen unter dem Titel »Von Anfang an Rebellin«.