Die geteilte Sonne wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt. Kasse Warenkorb ansehen

,

Die Zauberstimme

ISBN: 978-3-85452-897-5
64 Seiten, gebunden

14,00 inkl. MwSt.

Vor vielen hundert Jahren lebte einmal ein Zauberer. Er war nicht besonders berühmt und geschickt, er konnte nur Teppiche und Stoffe verzaubern. Man musste bloß an ein Kleidungsstück denken, und schon wurden aus dem Stoff eine Jacke oder ein Schuh oder ein Kleid. Und die Teppiche konnte der Zauberer zum Fliegen bringen, wenn auch nicht sehr hoch. Vier seiner fünf Töchter lebten in alle Himmelsrichtungen verstreut, nur die Jüngste blieb bei ihm, weil sie nicht heiraten wollte. Sie hieß Mulauwana und konnte besonders gut Teppiche weben. Als der Zauberer merkte, dass sein Leben zu Ende ging, rief er seine Tochter zu sich, damit er ihr all seine Geschichten erzählen könne. Mulauwana lauschte stundenlang und webte dabei unaufhörlich. So entstanden sieben verschiedenfarbige Teppiche, mit denen sich Mulauwana auf eine abenteuerliche Reise begab …

Andrea Karimé erzählt nach dem großen Erfolg von »Nuri und der Geschichtenteppich« eine weitere wunderschöne Geschichte von leuchtenden Teppichen und fernen Welten, der Macht und strahlenden Kraft des Geschichtenerzählens und lüftet außerdem das Geheimnis, woher die kleine Nuri ihren Geschichtenteppich bekam. Die facettenreiche Erzählung wird wieder von Annette von Bodecker-Büttners farbenprächtigen und ausdrucksstarken Bildern illustriert.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Vor vielen hundert Jahren lebte einmal ein Zauberer. Er war nicht besonders berühmt und geschickt, er konnte nur Teppiche und Stoffe verzaubern. Man musste bloß an ein Kleidungsstück denken, und schon wurden aus dem Stoff eine Jacke oder ein Schuh oder ein Kleid. Und die Teppiche konnte der Zauberer zum Fliegen bringen, wenn auch nicht sehr hoch. Vier seiner fünf Töchter lebten in alle Himmelsrichtungen verstreut, nur die Jüngste blieb bei ihm, weil sie nicht heiraten wollte. Sie hieß Mulauwana und konnte besonders gut Teppiche weben. Als der Zauberer merkte, dass sein Leben zu Ende ging, rief er seine Tochter zu sich, damit er ihr all seine Geschichten erzählen könne. Mulauwana lauschte stundenlang und webte dabei unaufhörlich. So entstanden sieben verschiedenfarbige Teppiche, mit denen sich Mulauwana auf eine abenteuerliche Reise begab …

Andrea Karimé erzählt nach dem großen Erfolg von »Nuri und der Geschichtenteppich« eine weitere wunderschöne Geschichte von leuchtenden Teppichen und fernen Welten, der Macht und strahlenden Kraft des Geschichtenerzählens und lüftet außerdem das Geheimnis, woher die kleine Nuri ihren Geschichtenteppich bekam. Die facettenreiche Erzählung wird wieder von Annette von Bodecker-Büttners farbenprächtigen und ausdrucksstarken Bildern illustriert.

»Begleitet von zahlreichen farbenfrohen Illustrationen entführt die kleine Märchenerzählung in die Welt orientalischer Fabulierkunst.«
ekz.bibliotheksservice