Eins und vier macht stark

ISBN: 978-3-85452-149-5
32 Seiten, gebunden

15,00 inkl. MwSt.

Ein Bär, der sich vor dem Winterschlaf fürchtet? Ein Eichhörnchen mit Höhenangst? Ein Biber, der Dämme baut, damit er nicht in den See fällt? Das klingt alles sehr eigenartig. Es ist eben gar nicht so leicht, seine Ängste im Griff zu haben.Der Bär schläft nicht besonders gern. Manchmal muss es ja sein – aber gleich fünf Monate Winterschlaf, das macht ihm regelmäßig Angst. Bis er eines Tages auf den Fuchs trifft, der ihm helfen will, seine Angst zu besiegen. Die beiden begegnen noch einem Eichhörnchen, einem Biber und einem Wildschwein – und jedes Tier hat so seine Ängste, mit denen es glaubt, nicht fertig zu werden. Doch als sie sich gegenseitig von ihren Ängsten erzählen, sieht die Welt gleich ein bisschen anders aus. Plötzlich ist keiner mehr allein, keiner muss sich mehr schämen, weil schließlich jeder sein Päckchen zu tragen hat. Anne-Kathrin Behl erzählt in ihrem überzeugenden Erstlingswerk die entzückende Geschichte der Leidensgenossen, die erfahren, dass mit der Hilfe von Freunden alles halb so schlimm ist.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Ein Bär, der sich vor dem Winterschlaf fürchtet? Ein Eichhörnchen mit Höhenangst? Ein Biber, der Dämme baut, damit er nicht in den See fällt? Das klingt alles sehr eigenartig. Es ist eben gar nicht so leicht, seine Ängste im Griff zu haben.Der Bär schläft nicht besonders gern. Manchmal muss es ja sein – aber gleich fünf Monate Winterschlaf, das macht ihm regelmäßig Angst. Bis er eines Tages auf den Fuchs trifft, der ihm helfen will, seine Angst zu besiegen. Die beiden begegnen noch einem Eichhörnchen, einem Biber und einem Wildschwein – und jedes Tier hat so seine Ängste, mit denen es glaubt, nicht fertig zu werden. Doch als sie sich gegenseitig von ihren Ängsten erzählen, sieht die Welt gleich ein bisschen anders aus. Plötzlich ist keiner mehr allein, keiner muss sich mehr schämen, weil schließlich jeder sein Päckchen zu tragen hat. Anne-Kathrin Behl erzählt in ihrem überzeugenden Erstlingswerk die entzückende Geschichte der Leidensgenossen, die erfahren, dass mit der Hilfe von Freunden alles halb so schlimm ist.

»In herbstfarbenen, holzschnittartigen Bildern macht die junge Künstlerin Mut zur Solidarität im gemeinsamen Kampf gegen düstere Gefühle.«
Kleine Zeitung

»Dieses Bilderbuch vermittelt Kindern auf anschauliche Weise, dass jede Art von Angst ernst genommen wird und seine Berechtigung hat! Ein pädagogisch wertvolles Buch, das Kinder auf dem Weg begleitet, mit Ängsten umgehen zu lernen!«
Eselsohr