, , , ,

Geschichte: Möglichkeit für Veränderung und Gestaltung der Welt

ISBN: 978-3-85452-538-7
79 Seiten, gebunden
Reihe: Wiener Vorlesungen , Band 138

10,00 inkl. MwSt.

Die renommierten Historiker Jürgen Kocka, Ernst Wangermann, Gerhard Botz und Hubert Christian Ehalt ehren ihren großen Kollegen Eric J. Hobsbawm, indem sie unterschiedliche Facetten seines Lebens und Werkes beleuchten. Gerhard Botz stellt Hobsbawms Autobiografie detailliert seinem Lebenswerk gegenüber, Hubert Christian Ehalt ordnet den Historiker und sein Werk in die Geschehnisse der wissenschaftlichen Welt ein. Ernst Wangermann wiederum betont besonders Hobsbawms politischen Einsatz und die Auswirkungen dieses Engagements auf seine Forschungen, und Jürgen Kocka würdigt den Ausnahmehistoriker, indem er dessen weitreichenden Einfluss auf das gesamte Fachgebiet der Geschichtswissenschaft veranschaulicht.
Der Gefeierte selbst rekapituliert seinen eigenen Werdegang und schließt mit einem positiven Ausblick nicht nur auf seine Zukunft, sondern auch auf sein Fachgebiet.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die renommierten Historiker Jürgen Kocka, Ernst Wangermann, Gerhard Botz und Hubert Christian Ehalt ehren ihren großen Kollegen Eric J. Hobsbawm, indem sie unterschiedliche Facetten seines Lebens und Werkes beleuchten. Gerhard Botz stellt Hobsbawms Autobiografie detailliert seinem Lebenswerk gegenüber, Hubert Christian Ehalt ordnet den Historiker und sein Werk in die Geschehnisse der wissenschaftlichen Welt ein. Ernst Wangermann wiederum betont besonders Hobsbawms politischen Einsatz und die Auswirkungen dieses Engagements auf seine Forschungen, und Jürgen Kocka würdigt den Ausnahmehistoriker, indem er dessen weitreichenden Einfluss auf das gesamte Fachgebiet der Geschichtswissenschaft veranschaulicht.
Der Gefeierte selbst rekapituliert seinen eigenen Werdegang und schließt mit einem positiven Ausblick nicht nur auf seine Zukunft, sondern auch auf sein Fachgebiet.