,

Ich habe keinen Fogel

ISBN: 978-3-85452-179-2
64 Seiten, gebunden

15,00 inkl. MwSt.

Amelie ist ein kleines Mädchen. Rüdiger ist ein Kanarienvogel, wenn er Lust hat, ist er aber auch manchmal ein blauer Affe, ein roter Gorilla oder ein gelbes Nashorn.
Gerade als Amelie in der Badewanne sitzt, bringt ihr Rüdiger einen Brief von ihrer Oma, die vor Kurzem gestorben ist. Amelie liest Rüdiger den Brief vor und sie erzählen einander immer noch mehr Geschichten: Amelie erzählt von ihrer Oma, die sie immer ‚Buchfink‘ und ‚Bücherspitzmädchen‘ genannt hat, Rüdiger erzählt von seinen Eltern, die auf der Insel Makatusch leben, Schweine säen und Kartoffeln melken und der kleine Daniel ärgert sich so sehr über seine streitenden Eltern, dass er so lange wächst, bis seine Eltern Angst vor ihm bekommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Amelie ist ein kleines Mädchen. Rüdiger ist ein Kanarienvogel, wenn er Lust hat, ist er aber auch manchmal ein blauer Affe, ein roter Gorilla oder ein gelbes Nashorn.
Gerade als Amelie in der Badewanne sitzt, bringt ihr Rüdiger einen Brief von ihrer Oma, die vor Kurzem gestorben ist. Amelie liest Rüdiger den Brief vor und sie erzählen einander immer noch mehr Geschichten: Amelie erzählt von ihrer Oma, die sie immer ‚Buchfink‘ und ‚Bücherspitzmädchen‘ genannt hat, Rüdiger erzählt von seinen Eltern, die auf der Insel Makatusch leben, Schweine säen und Kartoffeln melken und der kleine Daniel ärgert sich so sehr über seine streitenden Eltern, dass er so lange wächst, bis seine Eltern Angst vor ihm bekommen.

»Ein wunderbar einfühlsam illustriertes Trostbuch für Kinder ab sieben Jahren.«
Neues Volksblatt

»Ausgesprochen schön sind die farbenfrohen Illustrationen, die den Wortwitz und die Sprachspielereien in kräftigen Collagen einfangen und viel zum besseren Textverständnis beitragen.«
1000 und 1 Buch

»Ungewöhnlich und infolgedessen auch sensationell sind die Sprachspielereien von Christian Futscher, die bunten Illustrationen von Leonora Leitl und Amelie selbst.«
Biorama

»›Ich habe keinen Fogel‹ heißt das Buch. Stimmt, Amelie hat Fantasie. Und wenn sie mit dem Erwachsenwerden nicht verschwindet, dann wird sie einmal ein buntes Leben führen, das Christian Futscher und Leonora Leitl so wunderbar pointiert, aufregend und dennoch zart beschreiben und zeichnen.«
Vorarlberger Nachrichten