Lesereise Vatikan

Mit der roten Vespa zum Petersplatz

ISBN: 978-3-7117-1063-5
132 Seiten, gebunden
Reihe: Picus Lesereisen

15,00 inkl. MwSt.

Abweichend vom üblichen 25-Jahre-Ryhthmus hat Papst Franziskus das außerordentliche Heilige Jahr 2016 ausgerufen, das am 8. Dezember 2015 in Erinnerung an das Zweite Vatikanische Konzil beginnt. Im Sinne einer Öffnung der katholischen Kirche steht es ganz im Zeichen der Barmherzigkeit – Millionen Besucher werden erwartet. Dieses Ereignis nimmt Christina Höfferer zum Anlass, Wissenswertes über einen der kleinsten und zugleich mächtigsten Staaten der Welt zutage zu fördern. Sie zeigt den Vatikan als das pulsierende Herz einer weltumspannenden Institution, die in zweitausend Jahren Geschichte so ziemlich jeden nur möglichen Skandal überlebt hat, und geht der Frage nach, wie diese angesichts sexueller, finanzieller und moralischer Katastrophen prosperieren kann.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Abweichend vom üblichen 25-Jahre-Ryhthmus hat Papst Franziskus das außerordentliche Heilige Jahr 2016 ausgerufen, das am 8. Dezember 2015 in Erinnerung an das Zweite Vatikanische Konzil beginnt. Im Sinne einer Öffnung der katholischen Kirche steht es ganz im Zeichen der Barmherzigkeit – Millionen Besucher werden erwartet. Dieses Ereignis nimmt Christina Höfferer zum Anlass, Wissenswertes über einen der kleinsten und zugleich mächtigsten Staaten der Welt zutage zu fördern. Sie zeigt den Vatikan als das pulsierende Herz einer weltumspannenden Institution, die in zweitausend Jahren Geschichte so ziemlich jeden nur möglichen Skandal überlebt hat, und geht der Frage nach, wie diese angesichts sexueller, finanzieller und moralischer Katastrophen prosperieren kann.

»Christina Höfferer ist eine echte Kennerin der Geheimnisse des Vatikans. Als Tourist wird man dieses Buch verschlingen. Und immer wieder lesen. Und immer dabei haben.«
aus-erlesen

»Da bleibt nicht viel ausgespart. Erhellend!«
Der Standard

»Insiderwissen, Tratsch und Anekdotisches, Authentisches und Mythen bilden den spannend und informativ aufbereiteten Grundstock dieser literarischen Kurzreportagen, die sich hervorragend als Reisebegleiter eignen und gegen Verschwörungstheorien, Unkenntnis und Dummheit eindringlich empfohlen werden.«
Österreichisches Bibliothekswerk