Neumann

Roman

ISBN: 978-3-7117-2057-3
192 Seiten, gebunden

20,00 inkl. MwSt.

NEU!

Beinahe hundert ist seine Mutter geworden, als sie im Altenheim stirbt. Friedl Neumann, gefeierter Schriftsteller, selbst nicht mehr der Jüngste, reist in die Stadt seiner Kindheit, um die letzten Angelegenheiten zu regeln. Die Reise gerät ihm zu einer Rückschau auf sein turbulentes Leben, auf Freundschaften, Liebschaften, auf Erfolge und auf Leid, auf die Beziehung zu seinen Eltern, dem Nazi-Vater und der kalten, distanzierten Mutter. Kaum hat Friedl einigermaßen seinen Frieden mit ihr geschlossen – da erreicht ihn eine Nachricht, die sein Leben komplett auf den Kopf stellt.

Bernd Fischerauers zweiter Roman ist ein Rausch der Erinnerung, voll von Liebe und Schmerz. Am Ende steht man vor dem Bild eines Lebens, bunt und erfüllt: »Es gab nichts, was ich hatte machen wollen und nicht gemacht hätte.«

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Beinahe hundert ist seine Mutter geworden, als sie im Altenheim stirbt. Friedl Neumann, gefeierter Schriftsteller, selbst nicht mehr der Jüngste, reist in die Stadt seiner Kindheit, um die letzten Angelegenheiten zu regeln. Die Reise gerät ihm zu einer Rückschau auf sein turbulentes Leben, auf Freundschaften, Liebschaften, auf Erfolge und auf Leid, auf die Beziehung zu seinen Eltern, dem Nazi-Vater und der kalten, distanzierten Mutter. Kaum hat Friedl einigermaßen seinen Frieden mit ihr geschlossen – da erreicht ihn eine Nachricht, die sein Leben komplett auf den Kopf stellt.

Bernd Fischerauers zweiter Roman ist ein Rausch der Erinnerung, voll von Liebe und Schmerz. Am Ende steht man vor dem Bild eines Lebens, bunt und erfüllt: »Es gab nichts, was ich hatte machen wollen und nicht gemacht hätte.«