Reportage Persischer Golf

Sand zu Gold, Wüste zu Geld

ISBN: 978-3-85452-961-3
144 Seiten, gebunden
Reihe: Picus Reportagen

15,00 inkl. MwSt.

Sie haben Sand zu Gold und Wüste zu Geld gemacht, so etwas wie die Alchimisten-Formel des 21. Jahrhunderts gefunden. Mit Öl-Milliarden und mehr noch mit cleveren Schachzügen und Marketing-Geschick ist es den Scheichs in den Fürstentümern am Golf gelungen, einen ungeahnten Boom zu entfachen. Sie machten binnen eines Jahrzehnts Ortschaften zu Metropolen, schufen aus Beton, Glas und Teflon Skylines mit Wiedererkennungswert. Sie katapultierten ihre Städte binnen kürzester Zeit auf die Weltkarten – ganz ohne dafür Kriege zu führen. Sie entfachten einen Sog, zogen Menschen wie magisch an, erfanden fast täglich neue Attraktionen, lockten Investoren auf künstliche Palmeninseln und in die Wüste, Urlauber in Ski-Paradiese im Sand und Sieben-Sterne-Hotels am Meer. Kein Weg führt mehr an ihnen vorbei – und allen Unkenrufen zum Trotz werden sie stärker aus der Weltwirtschaftskrise hervorgehen als jeder andere. Wenn Geld wirklich die Welt regiert, werden sie die neuen Herrscher sein: Ortstermin in den Emiraten – Helge Sobik berichtet Erstaunliches aus Dubai, Abu Dhabi, Umm al-Qaiwain und Ras al-Khaimah, außerdem aus Qatar und Oman und von der iranischen Überraschungs-Insel Kish.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sie haben Sand zu Gold und Wüste zu Geld gemacht, so etwas wie die Alchimisten-Formel des 21. Jahrhunderts gefunden. Mit Öl-Milliarden und mehr noch mit cleveren Schachzügen und Marketing-Geschick ist es den Scheichs in den Fürstentümern am Golf gelungen, einen ungeahnten Boom zu entfachen. Sie machten binnen eines Jahrzehnts Ortschaften zu Metropolen, schufen aus Beton, Glas und Teflon Skylines mit Wiedererkennungswert. Sie katapultierten ihre Städte binnen kürzester Zeit auf die Weltkarten – ganz ohne dafür Kriege zu führen. Sie entfachten einen Sog, zogen Menschen wie magisch an, erfanden fast täglich neue Attraktionen, lockten Investoren auf künstliche Palmeninseln und in die Wüste, Urlauber in Ski-Paradiese im Sand und Sieben-Sterne-Hotels am Meer. Kein Weg führt mehr an ihnen vorbei – und allen Unkenrufen zum Trotz werden sie stärker aus der Weltwirtschaftskrise hervorgehen als jeder andere. Wenn Geld wirklich die Welt regiert, werden sie die neuen Herrscher sein: Ortstermin in den Emiraten – Helge Sobik berichtet Erstaunliches aus Dubai, Abu Dhabi, Umm al-Qaiwain und Ras al-Khaimah, außerdem aus Qatar und Oman und von der iranischen Überraschungs-Insel Kish.

»Diese Welt der extremen Gegensätze wird vom Autor interessant und mit Gespür für das Wesentliche beschrieben und versetzt die LeserInnen in Erstaunen.«
bn Bibliotheksnachrichten