Atemlos

Short Stories

ISBN: 978-3-7117-2101-3
160 Seiten, gebunden

20,00 inkl. MwSt.

NEU!

Satire ist oft näher an der Realität, als man meint: Kein Wunder also, dass einem so manches in Stefan Slupetzkys Short Stories merkwürdig vertraut erscheint.

Was macht ein schlitzohriger Wiener Privatdetektiv in Hessen? Er wird von einem Vermögensverwalter auf die Entführer seiner Tochter angesetzt. Wie sich bald herausstellt, ist nichts an dieser Entführung, wie es sein soll …
Ein britischer Konsulent verschafft einem deutschen Seidenkrawattenfabrikantensohn auf unkonventionelle Weise den größten Erfolg seines Lebens – freilich läuft das nicht ohne Kollateralschäden ab.
Gruselige Gerüchte treiben zwei Internatsschüler auf den einsamen Turm hinauf. Tatsächlich finden sie dort ein eingelegtes Herz, das ganz und gar nicht tot ist und so einiges im Leben der Buben ändert.
Stefan Slupetzky ist wie gewohnt scharfzüngig und scharfsinnig, seine Geschichten verführen zum Lachen und verursachen Gänsehaut.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Satire ist oft näher an der Realität, als man meint: Kein Wunder also, dass einem so manches in Stefan Slupetzkys Short Stories merkwürdig vertraut erscheint.

Was macht ein schlitzohriger Wiener Privatdetektiv in Hessen? Er wird von einem Vermögensverwalter auf die Entführer seiner Tochter angesetzt. Wie sich bald herausstellt, ist nichts an dieser Entführung, wie es sein soll …
Ein britischer Konsulent verschafft einem deutschen Seidenkrawattenfabrikantensohn auf unkonventionelle Weise den größten Erfolg seines Lebens – freilich läuft das nicht ohne Kollateralschäden ab.
Gruselige Gerüchte treiben zwei Internatsschüler auf den einsamen Turm hinauf. Tatsächlich finden sie dort ein eingelegtes Herz, das ganz und gar nicht tot ist und so einiges im Leben der Buben ändert.
Stefan Slupetzky ist wie gewohnt scharfzüngig und scharfsinnig, seine Geschichten verführen zum Lachen und verursachen Gänsehaut.

»Giftige, witzige Kurzgeschichten.«
Heinz Sichrovsky, erLesen

»In seiner feinen Kurzgeschichtensammlung ›Atemlos‹ ist Stefan Slupetzky für die ein oder andere Überraschung gut.«
Doris Reiserer-Kraus, Die Presse

»Der Wiener Autor verbindet in seiner neuen Geschichtensammlung Schauerromantik und Realsatire, erfindet ein EU-weites Krawattenverbot und eine neue Pandemie.«
Wolfgang Huber-Lang, APA

»Selbst mit seiner satirischen Fiktion war Stefan Slupetzky der Realität einen Schritt voraus - und nahm gewissermaßen ein Bild vorweg. (...) Machen wir Slupetzky zum Gesundheitsminister.«
Gerald Schmickl, Wiener Zeitung

»Gesellschaftskritik und Vergnügen.«
Peter Pisa, Kurier



Leseprobe



Datenschutz
Picus Verlag Ges.m.b.H., Besitzer: Dr. Alexander Potyka (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Picus Verlag Ges.m.b.H., Besitzer: Dr. Alexander Potyka (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: