Lesereise Stockholm

Die Dancing Queen im Schärengarten

ISBN: 978-3-7117-1089-5
132 Seiten, gebunden
Reihe: Picus Lesereisen

15,00 inkl. MwSt.

NEU!

Die Mischung macht’s. Alte Gebäude soll eine Stadt haben, viel Grünflächen und wenn es geht auch noch am Wasser liegen. All das hat Stockholm zu bieten. Seit mehr als 200 Jahren war Schweden in keinen Krieg mehr verwickelt und das sieht man auch der Hauptstadt an. Wo andernorts gesichtslose Neubauten in den Himmel wachsen stehen in Stockholms Innenstadt Häuser die schon viel gesehen haben. Stockholm ist eine gewachsene Stadt und ein Spaziergang durch die Altstadt, Gamla Stan, ist wie eine kleine Zeitreise zurück ins 16. und 17. Jahrhundert. Am Rande des Stadtzentrums liegt ein Nationalpark – einmalig weltweit. Und dann sind da noch die Ostsee und der Mälarsee, die die Stadt liebevoll in die Zange nehmen. Rasso Knoller ging in Stockholm mit einem Ballonfahrer in die Luft und traf im Freilichtmuseum Skansen eine samische Ethnologin. Er fand heraus was Nobelpreisträger essen und trank Cocktails in der kältesten Bar Europas. Er fuhr hinaus zum Einwandervorort Rinkeby und war bei der Stockholmer Pride Week dabei. Außerdem wirft er einen Blick zurück in der Geschichte und erzählt von Schiffsuntergängen, Hinrichtungen, Geiselnahmen und einem Laden in dem Männer nicht einkaufen durften.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Mischung macht’s. Alte Gebäude soll eine Stadt haben, viel Grünflächen und wenn es geht auch noch am Wasser liegen. All das hat Stockholm zu bieten. Seit mehr als 200 Jahren war Schweden in keinen Krieg mehr verwickelt und das sieht man auch der Hauptstadt an. Wo andernorts gesichtslose Neubauten in den Himmel wachsen stehen in Stockholms Innenstadt Häuser die schon viel gesehen haben. Stockholm ist eine gewachsene Stadt und ein Spaziergang durch die Altstadt, Gamla Stan, ist wie eine kleine Zeitreise zurück ins 16. und 17. Jahrhundert. Am Rande des Stadtzentrums liegt ein Nationalpark – einmalig weltweit. Und dann sind da noch die Ostsee und der Mälarsee, die die Stadt liebevoll in die Zange nehmen. Rasso Knoller ging in Stockholm mit einem Ballonfahrer in die Luft und traf im Freilichtmuseum Skansen eine samische Ethnologin. Er fand heraus was Nobelpreisträger essen und trank Cocktails in der kältesten Bar Europas. Er fuhr hinaus zum Einwandervorort Rinkeby und war bei der Stockholmer Pride Week dabei. Außerdem wirft er einen Blick zurück in der Geschichte und erzählt von Schiffsuntergängen, Hinrichtungen, Geiselnahmen und einem Laden in dem Männer nicht einkaufen durften.