Wende

Roman

ISBN: 978-3-7117-2028-3
328 Seiten, gebunden

24,00 inkl. MwSt.


René Hartenstein, ein junger Ostdeutscher, sucht und findet im Westen sein Glück: Nach dem Jurastudium folgt er seiner Freundin nach Frankfurt und beginnt eine vielversprechende Karriere in der Energieindustrie. Doch dann kommt es in Fukushima zur Kernschmelze und sein bisheriges Leben versinkt in einem Strudel unkontrollierbarer Ereignisse: Deutschland steigt aus der Atomkraft aus, sein engster Kollege bringt sich um, Hartenstein verliert den Job und trifft auf eine genauso undurchsichtige wie attraktive Frau, die alt genug ist, um seine Mutter zu sein. Sie bietet ihm einen Job bei einem Investmentfonds in London an. Hartenstein sagt zu. Es wird für beide ein großartiger, berauschender Sommer. Er badet im Erfolg und gerät zunehmend in den Bann seiner Gönnerin. Neugierig und fasziniert dringt er immer tiefer in ihre Vergangenheit ein. Als er begreift, dass diese mehr birgt als ein schillerndes Stück deutsch-deutscher Geschichte, ist es zu spät. Er stößt auf Geheimnisse der Energiewirtschaft, die noch kein Außenstehender vor ihm überlebt hat.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

René Hartenstein, ein junger Ostdeutscher, sucht und findet im Westen sein Glück: Nach dem Jurastudium folgt er seiner Freundin nach Frankfurt und beginnt eine vielversprechende Karriere in der Energieindustrie. Doch dann kommt es in Fukushima zur Kernschmelze und sein bisheriges Leben versinkt in einem Strudel unkontrollierbarer Ereignisse: Deutschland steigt aus der Atomkraft aus, sein engster Kollege bringt sich um, Hartenstein verliert den Job und trifft auf eine genauso undurchsichtige wie attraktive Frau, die alt genug ist, um seine Mutter zu sein. Sie bietet ihm einen Job bei einem Investmentfonds in London an. Hartenstein sagt zu. Es wird für beide ein großartiger, berauschender Sommer. Er badet im Erfolg und gerät zunehmend in den Bann seiner Gönnerin. Neugierig und fasziniert dringt er immer tiefer in ihre Vergangenheit ein. Als er begreift, dass diese mehr birgt als ein schillerndes Stück deutsch-deutscher Geschichte, ist es zu spät. Er stößt auf Geheimnisse der Energiewirtschaft, die noch kein Außenstehender vor ihm überlebt hat.

»Ich konnte nicht mehr aufhören. Ein phantastischer, außergewöhnlicher Roman mit einem brisanten und auch hochaktuellen Thema. Bin begeistert!«
Martina Kraus, RavensBuch, Friedrichshafen

»So geht das nicht! Meine Augenringe werden immer tiefer, wenn ich SO TOLLE BÜCHER bis nachts um halb drei lesen muss! Kurz: ›WENDE‹ ist mein Herbsttitel!«
Ursula von Bestenbostel, Bücher von Bestenbostel, Nordenham

»In diesem Polit-Thriller wird eine sehr gut komponierte & recherchierte Story zwischen Wiedervereinigungs-Kriminalität, aktueller Energiepolitik & globaler Finanzwirtschaft erzählt, deren Stränge weit in die Geschichte Deutschlands vom Kriegsende in der ostdeutschen Provinz bis in die Hochzeit des kalten Krieges reichen. Die Autorin verknüpft die zahlreichen Fäden ihrer Erzählung zu einem stimmigen, glaubwürdigen Szenario, indem sie viel Sorgfalt für die psychologische Zeichnung des Personals aufwendet und auf genretypische Effekte verzichtet. ›Wende‹ ist ein leises Buch, gleichwohl spannend & ein beeindruckendes Debut: ausgezeichnete, intelligente Unterhaltungsliteratur, die den Juroren der KrimiZeit-Bestenliste sicherlich auffallen wird.«
Burkhard Schirdewahn, Bunt Buchhandlung, Köln

»›Wende‹ hat mir sehr gut gefallen und ich glaube fest, dem Erfolg dieses Romans steht nichts im Wege, Eva Ladipo ist es mit leichter Hand gelungen, den Leser von der ersten Seite an zu packen und nicht mehr loszulassen.«
Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln

»Mit Freude gelesen und auch ebenso gern eingekauft. Ein gut komponierter spannender Roman, der sich eine breite Leserschaft mehr als verdient hat.«
Stefan Lauf, Buchhandlung Lauf, Braunau

»Ein aktuelles Thema, spannend aufbereitet und mit einer guten Sprache.«
Eva Seitz-Brückner, RavensBuch, Ravensburg

»Mit Begeisterung, Verwunderung, Spannung, Erwartung und und und gelesen … Tausend Ecken gedacht und verfolgt, nicht mehr aus der Hand gelegt!!!! Wir werden noch eine Weile über dieses Buch sprechen!!!«
Simone Kanter, ANAKOLUTH literarische Buchhandlung, Berlin

»Ein fulminanter Krimi, der sich extrem gut wegliest (bin eigentlich kein Krimileser), ausgezeichnet recherchiert, soweit ich das beurteilen kann. Sehr gut gefällt mir der freche, lakonische Ton. Ein wirklich toller Thriller mit einer Menge Hintergrundwissen. Könnte bei entsprechender Werbung ein Knaller werden. Hab mir in unserem Zentrallager schon einen Stapel reserviert.«
Andrea Herrmann, Buchhandlung H. Hugendubel, Stralsund

»Gut lesbar, vorbildlicher Spannungsbogen und jede Menge zeitgeschichtlicher Kolorit. Wenn am Ende des Romanes alle Protagonisten ambivalent zu beurteilen und die Figuren in sich glaubwürdig sind, weit fernab von schwarz und weiß, dann ist für mich ein Roman geglückt.«
Matthias J. Marissal, Buchhandlung am Rathaus, Hamburg

»Dieser Thriller ist ein Tritt gegen das Schienbein so mancher politischer Korrektheit!«
Christian Oelemann, Ronsdorfer Bücherstube, Wuppertal

»In einem Atemzug gelesen und für so spannend empfunden, dass ich den Titel in unserer Buchvorstellung empfehlen werde. Danke für dieses Lesevergügen.«
Käthe Büdcher, Buchhandlung Graff, Braunschweig