Elisabeth Schmidauer

Fanzi

Roman

Einband gebunden
Umfang 270 Seiten
Format 13,5 x 21,0
ISBN 978-3-7117-2114-3
Ersch.Datum August 2021
22,00 inkl. MwSt.
E-Book 17,99 inkl. MwSt.

Wie Schuldgefühle über Generationen wirken: Ein Mann lernt spät, aber doch, mit seinem Schicksal Frieden zu schließen.

Seine kleine Schwester Elfi ist sein Ein und Alles, nachdem Franz’ große Brüder in den Krieg mussten. Für sie erträgt er die Härte der Eltern – des Vaters, der ihn nicht als Nachfolger auf dem Bauernhof eingeplant hatte, und der Mutter, die vor lauter Mühsal keine Liebe für ihn übrig hat. Doch nach einer Erkrankung wird Elfi ins Heim gebracht, aus dem sie nicht mehr zurückkehren wird.
Nach dem Krieg übernimmt der verstörte junge Mann den Bauernhof. Durch die Hochzeit mit Bärbi, seiner großen Liebe, stolpert er ins vordergründige Glück. Doch er bleibt ein Leben lang zurückgezogen und wortkarg. Erst als sein Sohn und seine Enkelin Fragen stellen, gelingt es ihm, sich den Erinnerungen zu stellen.

»Großartige Erzählkunst, berührend, wichtig, lesenswert!«
Andrea Mayer, Kulturstaatssekretärin

»Elisabeth Schmidauer ist es gelungen, solch eine besondere Geschichte zu erzählen, die nicht nur inhaltlich, sondern auch formal und stilistisch überzeugt.«
Christian Schacherreiter, OÖN

»Ein großartiges Buch!«
Johannes Kössler in ORF Guten Morgen Österreich


»Fortwirkendes Vergangenes.«
Wolfgang Huber-Lang, APA


»Elisabeth Schmidauer gräbt behutsam die Vergangenheit um, sie hat ein Buch geschrieben, das nicht laut ist und nicht schreit. Abes fragt nach (…) unangenehm aber unerlässlich.«
Katia Schwingshandl, Literaturhaus Wien