Ich will ein Schokocroissant. Sofort!

Übersetzt von Alexander Potyka

ISBN: 978-3-7117-4015-1
40 Seiten, gebunden

17,00 inkl. MwSt.

NEU!

Bertie wohnt in einem hohen Turm. Bertie ist eine Prinzessin! Eines Morgens hat sie unbändige Lust auf ein Schokocroissant. Wo bekommt sie das jetzt bloß her? Im Dorf gibt es doch bestimmt einen Schokocroissanthändler! Aber im ersten Laden gibt es nur Hüte, im nächsten nur Schwerter, und im Käseladen probiert es Bertie erst gar nicht. Erst als sie auf die spielenden Kinder trifft, erfährt sie, wo es Schokocroissants gibt. Doch da machen ihr ausgerechnet ihre langen, langen Haare ein Problem, sodass sie zuallererst einen Friseur suchen muss …

Witzig und hinreißend ist Jean-Luc Engleberts kleine Prinzessin, die sich nicht von Haaren und nicht von einem überheblichen Prinzen von ihrer Lust auf Süßes abbringen lässt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Bertie wohnt in einem hohen Turm. Bertie ist eine Prinzessin! Eines Morgens hat sie unbändige Lust auf ein Schokocroissant. Wo bekommt sie das jetzt bloß her? Im Dorf gibt es doch bestimmt einen Schokocroissanthändler! Aber im ersten Laden gibt es nur Hüte, im nächsten nur Schwerter, und im Käseladen probiert es Bertie erst gar nicht. Erst als sie auf die spielenden Kinder trifft, erfährt sie, wo es Schokocroissants gibt. Doch da machen ihr ausgerechnet ihre langen, langen Haare ein Problem, sodass sie zuallererst einen Friseur suchen muss …

Witzig und hinreißend ist Jean-Luc Engleberts kleine Prinzessin, die sich nicht von Haaren und nicht von einem überheblichen Prinzen von ihrer Lust auf Süßes abbringen lässt.

»Witzig illustriertes, gegen den Strich gebürstetes Märchen.«
Dagmar Butterweck, Wiener Journal

»Jean-Luc Englebert entwirft abermals eine kurzweilige und erquickliche Erzählung in Bild und Text, die abermals eine unerwartete Wendung nimmt und abermals humorvoll davon berichtet, dass Prinzessinnen nicht zu beneiden sind.«
Peter Rinnerthaler, STUBE

»Bertie zeigt uns, dass es wichtig ist, zu wissen, was wir wollen. Dass wir das ruhig laut sagen dürfen. (…) Ein tolles Buch, nicht nur für Mädchen!«
Saskia Geisler, JuLit