Lesereise Neuseeland

Der Kuss der langen weißen Wolke

ISBN: 978-3-85452-960-6
132 Seiten, gebunden
Reihe: Picus Lesereisen

15,00 inkl. MwSt.

Als die Schweiz der Südsee wird Neuseeland immer wieder bezeichnet. Eine Assoziation, die die ruhigen Gletscherwelten der Gebirgskette der Südinsel, die saftigen Weiden, die zahlreichen Schafe und die gelassenen Bewohner nahelegen mögen. Doch nicht alles in Neuseeland entpuppt sich bei näherer Betrachtung als genügsam und leise. Isolierte, weit entfernte Inselwelten vulkanischen Ursprungs bringen ausreichend exzentrische Charaktere hervor.
Der Reiseschriftsteller Joscha Remus hat die Inselwelt auch anders erfahren. So weiht ihn Weltmeister David Fagan in die rasante Kunst des Speed-Schafscherens ein. Remus streift mit einem Māori-Koch durch die Frischetheke des Dschungels. Er besteigt eifersüchtige Vulkane, übt sich im »kapa haka«, dem ausdrucksstarken Kriegstanz der Māori, und entdeckt auf seiner literarischen Suche nach der Welt unserer Gegenfüßler und dem, was neuseeländische Identität ausmacht, die Reize von Schuhcreme, Nippelwärmern und Bergaustern.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Als die Schweiz der Südsee wird Neuseeland immer wieder bezeichnet. Eine Assoziation, die die ruhigen Gletscherwelten der Gebirgskette der Südinsel, die saftigen Weiden, die zahlreichen Schafe und die gelassenen Bewohner nahelegen mögen. Doch nicht alles in Neuseeland entpuppt sich bei näherer Betrachtung als genügsam und leise. Isolierte, weit entfernte Inselwelten vulkanischen Ursprungs bringen ausreichend exzentrische Charaktere hervor.
Der Reiseschriftsteller Joscha Remus hat die Inselwelt auch anders erfahren. So weiht ihn Weltmeister David Fagan in die rasante Kunst des Speed-Schafscherens ein. Remus streift mit einem Māori-Koch durch die Frischetheke des Dschungels. Er besteigt eifersüchtige Vulkane, übt sich im »kapa haka«, dem ausdrucksstarken Kriegstanz der Māori, und entdeckt auf seiner literarischen Suche nach der Welt unserer Gegenfüßler und dem, was neuseeländische Identität ausmacht, die Reize von Schuhcreme, Nippelwärmern und Bergaustern.


»Spannend und humorvoll wird dem nachgespürt, was die neuseeländische Identität ausmacht. Wer Neuseeland bereist hat, es noch tun möchte oder wer einfach nur neugierig auf ein Land ist, in dem zwei Vulkane aus Eifersucht Feuer und Asche spucken, weil beide in denselben grün bewaldeten Berg verliebt sind, der wird zweifellos Freude an diesem Büchlein haben.«
Neue Zürcher Zeitung

»Remus' Buch ist ein kleines Juwel. Denn hier schreibt nicht jemand, der ein Land nur bereist, sondern einer, der es verstanden hat.«
die-reisejournalisten.de

»Der Autor präsentiert sich als einfühlsamer Zuhörer und Beobachter, schaut bewusst hinter die Kulissen, lässt uns an seinen Erlebnissen und Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen teilhaben, erzählt ihre Geschichten, fängt Stimmungen ein, schärft die Sinne und bringt uns dadurch das vielfältige Wesen Neuseelands näher.«
360° Neuseeland